Plastische Chirurgie

Kyiv



04107 Bahhovutivska St. 1, Kyiv

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

044 332-56-46  093 499-93-21
096 842-89-87  095 626-45-23

Sofortkontakt

Fields marked with a * are required.

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

044 332-56-46
093 499-93-21
096 842-89-87
095 626-45-23

Verjüngungschirurgie

Verjüngende Gesichtschirurgie

Faceliftinging ( Gesichtsstraffung )
Exzision der überschüssigen Haut wird aus ästhetischen Gründen durchgeführt. Überschüssige Haut und Gesichtsfalten erscheinen mit dem Alter bei allen Menschen. Sie werden häufig mit Veränderungen im Hormonspiegel, Stoffwechsel, schädlichen Umwelteinflüssen, falscher Hautpflege, usw. verbunden. Der Zeitpunkt ihres Auftretens hängt von individuellen Besonderheiten des Organismus.

Technik
Jede Operation ist einzigartig und wird für einen bestimmten Gesichtstyp  auserarbeitet. Das Ziel ist  nicht nur Faltenkorrektur duch Hautdehnung, sondern Wiedergewinnung der mit den Jahren verlorener Attraktivität und Wiederherstellung der alten Gesichtszüge.


Wenn Gesicht des Patienten mollig ist, wird neben SMAS Fettabsaugen in bestimmten Bereichen des Gesichts durchgrführt. Das sind am meisten Wangen. Einfacher Facelifting ist in diesem Fall in der Regel unwirksam. Der ganze Komplex der verjüngenden Operationen des Gesichts- und Halsoperationen, einschließlich der Plastik der oberen und unteren Augenlider, Stirnlifting, Korrektur der Bildung des Gesichts und Halskonturen nach der SMAS-Technik und Gesichts- Fettabsaugen kann sofort auf einmal durchgeführt werden. Es erspart die Gesundheit und Zeit der Patienten.

Bereiche
Stirn, Augenbrauen, Hals, Unterseite des Gesichts ( Facelifting). Die Operation kann sowohl auf einem bestimmten Hautabschnitt als auch auf der gesamten Gesichtsfläche  durchgeführt werden.

Alter
Nach 35 Jahren. Die Hauptindikation für Operation ist nicht das chronologische Alter des Patienten, sondern der Zustand der Haut und der Weichteile des Gesichts und des Halses. Lifting gibt beste und langfristige Ergebnisse, wenn er bei den ersten Zeichen der Hautalterung (triviale Welkheit der Haut der Wangen und des Halses) durchgeführt wird.  Sie erscheinen in der Regel nach dem 35. Lebensjahr.


Indikation zur Operation
Der Wunsch der Patienten, die Symptome der Hautalterung auf dem Gesicht und Hals zu beseitigen. Spezifische Indikationen für die Operation von der Sicht des Chirurgen sind :
• Ausgeprägte Nasenlippenfalten.
• Abhängen und Welkheit ( gering oder ausgeprägt ) der Haut auf den Wangen. Senkung der Weichteile der Wangen unter den Knochenrand des Unterkiefers (“Bulldoggen- Wangen”)
• Senkung des äußeren Augenwinkels.
• Falten und Welkheit der Haut des Halses. Füllung des Kinn- und Halswinkels mit dem Fettgewebe (“Doppelkinn”, besonders ausgeprägt beim Senken des Kopfes).

Kontraindikationen
• Diabetes mellitus.
• Verletzung der Blutgerinnung.
• somatische Erkrankungen (d.h., Erkrankungen der inneren Organe ) schweren Grades

Dauer der Operation
1,5-3 Stunden (je nach dem Umfang).

Anästhesie

Die intravenöse Anästhesie.

Einschnitte
Eine Naht ist in der Kopfhaut, deswegen sind postoperative Narben komplett unsichtbar. Patienten mit hohem Stirn bekommen bessere Ergebnisse, wenn der zentrale Teil der Narbe entlang der Grenze des Haarwachstums liegt. Die zweite Narbe liegt vor dem Ohrmuschel, übergeht zur  Rückseite des Ohrmuschels und endet in retroaurikulärem Bereich. Die postoperative Narbe ist fast unsichtbar.

Postoperative Periode
Postoperative Schwellungen und Blutergüsse werden auf ein akzeptables Niveau in einem Durchschnitt in 2-3 Wochen reduziert. Vollständige Wiederherstellung der Gewebe erfolgt 2-3 Monaten.


Wirkung
Sie werden  etwa für 10 Jahren jünger aussehen im Vergleich zum Alter,  vor dem der Patient operiert wurde. Bei Patienten mit dünnem langem Gesicht mit ausgeprägten Wangenknochen ist der Verjüngungseffekt besonders stark ausgeprägt. Wirkung hält für 10-15 Jahre.

 

Liderkorrektur
In den meisten Fällen greifen die Menschen mittleren Alters zu plastischer Chirurgie, um einen jüngeren und lebendigeren Augenausdruck zu bekommen.


Indikationen zur Liderkorrekur sind Prellungen und Säcke unter den Augen, den erhöhenden  Überschüss der Haut auf der Stirn und Augenlidern,  zunehmender Durchhang der  Augenbrauen, ausgeleierte und schlaffe Haut – alles,was für einen müdigen, ein wenig geschwollenen und nicht besonders attraktiven gesichtsausdruck charakteristisch ist. In manchen Fällen können die Augenlider so stark durchhängen, dass sie das Sichtfeld verdecken können. Bei alten Leuten kann die Haut so unelastisch swin, dass das untere Augenlid von dem Augapfel abhängt, was die chronische Bindehautentzündung und Tränenfluss verursacht. Das beschriebene Problem kann sowohl altersbedingt sein, als auch Erb- und  Rassenbesonderheiten haben.

Allgemeine Begriffe
Wie entsteht charakteristische Form der Augenlider?

Grundlage für die Bildung der Säcke ist Fettbruch. Das ist Ansammlung vom Fettgewebe, die sich durch Septum orbitale ( zwischen der Knochenhaut der Augenhöhle und der Augenlider gespanntes Membran gespannt) vorwölben.
Doch entgegen der allgemeinen Meinung führt zur Fettverwölbung nicht Schwächung und Dehnung des Membrans (obwohl es mit dem Alter auftritt) und nicht die übermäßige Bildung vom Fettgewebe. Zunächst erfolgt die Senkung des Augenapfels durch die Senkung des unterstützenden Bandes mit der Kürzung des Abstandes zwischen ihm und der Unterseite der Orbitalhöhle, was unbedingt  zur Vorstülpung des Fettes nach vorhin und des Augenapfels nach hinten führt.

Vorbereitung zur Operation
Sie sollen klar vorstellen, was vollständig, teilweise  und nicht korrektiert werden kann. Nicht vollständig werden Säcke unter den Augen korrektiert, die auf die Wangen abhängen. Korrekturmöglichkeiten werden auch auch den Knochen unter dem Auge, Schwellung unter  und über  der Wange, Neigung zur periodischen Schwellung eingeschränkt. Aber das Aussehen nach der Operation  verbessert sich.
Innerhalb von 2 Wochen vor der Operation soll man auf die Anname von Arzneimittel verzichten, die Blutungen erhöhen. Das Rauchen muss man nach Möglichkeit bleibenlassen; mindestens 6 Stunden vor der Operation darf man nicht essen.
 


Einschnitte
Auf dem oberen Augenlid ist das eine weiche, halbmondförmige Kurve, die weniger als ein Zentimeter von dem Rand des Liderwinkels  in der Supraorbitalfalte entfernt ist, über der etwa in 15 mm von den Augenbrauen noch eine Falte gelegen ist. Beide Linien fallen an einer der natürlichen Falten des äußeren und inneren Augenwinkels, die Entfernung  entsprechenden Hautabschnittes stört. Nach der Exzision der  Haut (und manchmal auch der Muskeln im Bereich des oberen Augenlids ) wird überschüssiges Fettgewebes (in der Regel 2 Fettbrüche oben und 3 Fettbrüche unten), kleinen Blutgefäße kauterisiert. Dann näht man die Haut mit dünner Nylonnadel. Einschnittstellen werden zugepflastert.

Postoperative Phase
Dem Patienten ist es empfohlen,  erste 30 Minuten die Augen mit speziellen Servietten zu drücken und dann einen Eisumschlag für die Entstauung anzulegen. Nach der Einstellung der Wirkung der örtlichen Betäubung  reichen für die Schmerzlinderung milde Analgetika. Viele Patienten verzichten darauf. Die Nähten werden in 4-6 Tage abgenommen. Anfangs wird empfohlen, körperliche Anstrengung zu vermeiden. Blaue Flecken erscheinen in einigen Stunden nach der Operation und verschwinden fast vollständig nach 10-13 Tagen. Selten vorkommende Einblutungen auf dem Eiweiß der Augen sind ca. 3 Wochen sichtbar. Schwellungen verschwinden innerhalb von 3 Wochen, es kann aber danach ein Gefühl bleiben, dass  Augenlider angespannt sind. Innerhalb kurzer Zeit nach der Operation ist Sensibiltätsminderung um den Wimpern möglich. Die Patienten finden sich sozial vorzeigbar schon in der dritten Woche, obwohl sich das Endergebniss nur in sechs Monaten zeigt.

Liderkorrektur – das äußerst komplizierter und feiner Eingriff in esthetischer Gesichtschirurgie. Sie wird nur nach den Indikationen qualifizierter Chirurgen in diesem Gebiet ( weil Notwendigkeit in anderer Operation existieren kann)  durchgeführt wird.

Es gibt keine einheitliche Operationsmethode.

Die Operation wird ambulant oder mit einer Hospitalisierungsdauer für  1 Tag unter örtlicher Narkose durchgeführt. Dauer der Operation beträgt etwa eine Stunde. Das Aussehen normalisiert sich in 2-3 Wochen und die endgültigen Ergebnisse kann man in sechs Monaten sehen.

Ergebnis der Operation ist die Reduktion oder Verschwinden von Säcken, überschüssiger Haut und Falten unter und über den Augen, die Verbesserung der Gesamtgesichtszüge, Verjüngung des Gesichts. Komplikationen mit der richtigen Vorzeichnung und Operationstechnik passieren selten und sind überwindbar.

Kinnkorrektur – Mentoplastik
Plastik unterentwickelten Kinnes wird mit dem Ziel der Korrektur der Gesichtskonturen im Profil.  Operation ist schmerzlos und wird örtliche Betäubung verwendet. Sie kann ambulant in einem Schritt, aber  als Ergänzung zu der Rhinoplastik durchgeführt werden.
Für die Konturplastik des Kinnes wird Silikon-Implantat, dessen Ausmaß 3-4 Zm. ist. Es wird über die Mundschleimhaut gesetzt und hinterlässt keine Spuren auf der Haut.
Primäre, am stärksten ausgeprägte Schwellung remittiert innerhalb von 10-12 Tagen. Schließlich verschwindet sie in von 1 – 3 Monaten.